Wärmedämm-Verbundsysteme: Thermohaut für Ihr Haus

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) werden zur Dämmung von Außenfassaden und der Kelleraußenwände eingesetzt. Dabei werden bestimmte, aufeinander abgestimmte Materialien miteinander "verbunden" und zusätzlich auf das Mauerwerk aufgebracht.

Ziel ist eine optimale Wärmedämmung. Und das heißt für Sie: Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden.

Natural Wall

Natürliche Wärmedämmung mit Top-Werten: Mit dem neuen System „Natura Wall“ hat die quick-mix Gruppe (Osnabrück) erstmals ein Wärmedämm-Verbundsystem mit Holzfaserdämmung für Massivhäuser im Programm. Die Neuheit besticht mit einer niedrigen Wärmeleitfähigkeit von 0,039 Wm/K und einem besonders handlichen Format der Dämmplatten von 400 x 800 mm. Neben der klassischen Variante gibt es das System auch als „Natura Wall HYDROCON“. Hier werden die Holzfaserplatten des Systempartners Steico in das biozidfreie Fassadensystem HYDROCON von quick-mix integriert, das Fassaden vor Algen- und Pilzbefall schützt.

Wohnklimaplatten sind ideal zur Regulierung des Wohnklimas sowie zur Verhinderung von Kondenswasser- und Schimmelbildung im Innenbereich. Die Platten bestehen aus zellstoffverstärktem Calciumsilikat. Dies sorgt für die Stabilität und die Festigkeit der Platten.
Schimmel am Fenster

Die Heizölkosten über den Heizungsregler senken? Diese Maßnahme ist nicht ganz ungefährlich, da es durch eine Temperatursenkung zu vermehrter Kondensation und dadurch zu erhöhter Gefahr von Schimmelpilzbildung kommen kann.